Startseite

Umweltschutz ist Menschenschutz

GEH-Logo


Umweltschutz ist Menschenschutz
3.1 Umwelt geht auch Sie an !
3.2 Was ist der Treibhauseffekt ?
3.3 Mögliche Folgen der Erderwärmung sind !?
3.4 Wie kann mann der Erderwärmung entgegenwirken !?
3.5 Wie erzeugt mann weniger zusätzliches CO2 ?
3.6 Zur Abhängikeit - Hier lang bitte
3.7 Energiesparen durch Energieberatung
3.8 Wichtiges zum Feinstaub



3.1 Umwelt geht auch Sie an !?

Umwelt ist wie der Name bereits sagt, die Welt um uns herum. Wir stecken also mitten drin.
Die Umwelt ist nach der Haut der Bereich der uns am Nächsten liegt. Das was uns am Nächsten liegt sollte gut behandelt und geschützt werden.
Aber ... tun Wir das !?

3.2 Was ist eigentlich der Treibhauseffekt ?

Der Begriff vom Treibhauseffekt ist fast jedem geläufig, nur was bewirkt Er ?

Treibhauseffekt - Zitat von einem Unbekannten "is mich egal, mir is et diesen Sommer zu warm üm daröver nach zu denke."

Ein Treibhaus ist eine wunderbare Sache, in der Pflanzen wegen des warmen Klimas gut wachsen.
Der Effekt dabei ist, das die Sonnenstrahlen durch die Glasscheiben des Treibhauses hindurchwandern und innerhalb des Treibhauses in Wärme umgewandelt werden. Durch die Scheiben geht die Wärme langsammer wieder herraus als diese durch die Sonnenstrahlen hineingelangt. Darum wird es hinter den Glasscheiben ordentlich warm und deshalb ist auf unserer Erde überhaupt Leben möglich.

Die Erde wird zum besseren Verständniss deshalb mit einem Treibhaus verglichen. Die Atmosphäre der Erde wirkt wie eine löchrige Scheibe. Die Scheiben des Glashauses stellen die Atmosphäre dar, welche die Sonne hinein und Wärme dosiert wieder (ins kalte Weltall) hinauslässt.
Die Atmosphäre (Scheibe) beinhaltet neben Sauerstoff, Stickstoff auch Kohlendioxid und Metan. Das Kohlendioxid ( auch CO2 genannt) wirkt wie eine löchrige Scheibe (Schutzschild) der für einen lebensfähigen Wärmeausgleich auf der Erde sorgt.

Dieser Schutzschild unterliegt einer natürlichen Veränderung und hat sich im laufe der Jahre entwickelt. Ein Teil CO2 ist im Laufe der Erdgeschichte aus der Luft durch Pflanzen und Bäume aufgenommen und in Sauerstoff umgewandelt worden. Dadurch wurde menschliches Leben erst möglich !
Viele dieser Pflanzen und Bäume die das CO2 aufgenommen haben, sind im laufe der Jahrmillionen in Kohle und Erdöl umgewandelt worden und lagern seit Millionen von Jahren (einschl. dem CO2) in der Erde. Das Problem ist, dass seit der Industriallisierung sehr viel Kohle und Erdöl gefördert wurde (und damit uraltes eingelagertes CO2) wieder freigesetzt wird . Es wird also sehr viel zusätzliches CO2 Produziert und in die Atmosphäre eingebracht. Die Scheiben des Glashauses Erde werden deshalb dichter. Die Folge ist, die Sonnenstrahlen gelangen nach wie vor durch die Atmosphäre (Scheiben), wegen der dichteren Scheiben aber (der CO2 Gehalt in der Atmosphäre steigt an !), kann weniger Wärme die Erde verlassen, es wird Wärmer.

3.3 Mögliche Folgen der Erderwärmung sind !?

3.4 Wie kann mann der Erderwärmung (Klimaerwärmung) entgegenwirken !?

3.5 Wie erzeugt man weniger zusätzliches CO2 ?

3.6 Zur Abhängikeit - Hier lang bitte

Öl, Gas, und Strom aus diesen fossilen Brennstoffen setzen nicht nur das klimaschädliche CO2 (Kohlendioxid) frei, sondern machen uns extrem abhängig von anderen Ländern.
Die ständigen Energiepreiserschwankungen lassen uns die Abhängikeit von den erdölexportierenden Ländern und den Energieversorgen spüren (wie auf einer Schiffschaukel rauf und runter) . Eine Preisreduzierung lässt auf preisgünste Energie hoffen, oder ?. Sind Sie der Schiffschaukel ausgeliefert ?. Was ist, wenn die Erdöl und Edgas exportierenden Länder den Hahn zudrehen ?. Es gibt nur eines, werden Sie unabhängig vom Erdöl oder Gas.

3.7 Energiesparen durch Energieberatung

Alles auf der Erde ist endlich, ausser die Sonne.
Die fetten Erdöljahre neigen sich dem Ende. Selbst wer die Kernkraft noch wieder beleben möchte muss wissen, dass das Uran ebenfalls bald zur neige geht. Und möchten Sie wirklich als Kernkraft Beführworter das Endlager der Atommülls neben ihrer Wohnung haben ? Das einzige was unendlich viel vorhanden ist, ist die Sonne. Und die reicht für alle Menschen auf der Erde, wenn Sie denn wirtschaftlich nutzbar gemacht wird.

Wissen worauf es ankommt.
Energieberatung ist eine lukrative Wissenserweiterung.
Nur wer gut und Richtig beraten ist weis worauf es ankommt. Wer Energie spart schont ganz nebenbei die Umwelt. ?
Übrigens: Eine gute effiziente Heizung benötigt in einem schlecht gedämmten Haus immer noch zuviel Energie. Darum ist die Wärmedämmung eine sehr wichtige Massnahme. Die Abstimmung von Wärmedämmung und Heizung ist unabdingbar. Energieberatung als Hilfsmittel zum Umweltschutz kostet zwar erst einmal Geld, ist aber auf Dauer eine gute Geldanlage.

Die Energiepreise steigen, das ist sicher. Darum gilt:
die Energiepreise bestimmen die Versorger !
den Energieverbrauch bestmmen Sie !



3.8 Wichtiges zum Feinstaub

Seitdem die Dieselfahrzeuge die Russemissionen aus den Auspuffanlagen reduziert haben, stossen diese Fahrzeuge nur noch 10 % der bisherigen Russpartikel aus. Leider sind diese Partikel so fein, dass diese in die Lunge gelangen können. Das Thema ist nicht neu, alte Mineralwolledämmungen und Asbest setzen ebenfalls Feinstäube frei, wenn diese bearbeitet werden. Feinstaub ist auch beider Verbrennung vorhanden, aber es gibt unterschiedliche Feinstäube.

Um den CO2 Ausstoss zu vermindern werden nun vermehrt Holzheizungen (Holzöfen, Scheitholzkessel, Holzpelletkessel) zur Wärmeerzeugung eingesetzt. Manche Holzpelletkessel setzen ähnlich viel Feinstaub frei wie manche Ölheizungen. (Von den Kohleverbrennungen möchte ich lieber nicht reden.) Es darf nicht sein, dass die Umwelt durch Feinstaub belastet wird !, es darf aber auch nicht sein, dass dies als Anlass genommen wird um klimafreundliche Biomassenanlagen (Holzpelletheizkessel) zu verteufeln.

Autor  2005 Energieberatung Günter Hessefort.

Hier habe ich eine Information zum aktuellen Thema Feinstaub, die mir freundlicherweise von C.A.R.M.E.N eV. zur Verfügung gestellt wurde.

Alle Angaben ohne Gewähr Info zu Feinstaub

Unter "Brennholz/Pkt. 2.11" finden Sie eine Tabelle mit Näherungswerten von Feinstaubemissionen.